Sendereihe ERF MenschGott im September 2019

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

ERF MenschGott: Hass auf den Vater (ab 6. September)

Lange hält Philip Obrigewitsch sein Leben für wertlos. Die Mutter hätte ihn gerne abgetrieben und lässt ihn das auch spüren. Der Vater ist jähzornig, verprügelt ihn oft. Innerlich ist er zerrissen: Einerseits träumt er davon, doch noch einmal Liebe und Annahme von seinem Vater zu erfahren, andererseits bringt er ihn in Gewaltphantasien immer wieder um. Zunehmend prägen Zorn und Härte sein Wesen. Er kann sich nicht vorstellen, dass ihn noch einmal irgendetwas berühren könnte - doch es kommt anders. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 6. September in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 8. September, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: "Ich wollte die Christen bestrafen" (ab 13. September)

Für den Deutschtürken Bülent Askar ist es der absolute Affront: Seine deutsche Frau will sich einer christlichen Gemeinde anschließen. Er versteht die Welt nicht mehr: Wie kann sie ihm, als Moslem, das antun? In seiner Wut zerschlägt er mehrfach die Wohnungseinrichtung. Seine Ehe droht zu zerbrechen. Die Schuld dafür sieht er bei den Christen. Seinem Wunsch nach Rache will er Taten folgen lassen. Er macht sich schon auf den Weg, als er plötzlich das Gefühl hat: Gott spricht zu mir! Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 13. September in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 15. September, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: Fasziniert von Tod und Vergänglichkeit (ab 20. September)                                                                                                   

Tod und Vergänglichkeit - diese Themen faszinieren Jonathan Steinert. Als Grufti ist sein Leben geprägt von einem tiefen Weltschmerz. Von seinen gläubigen Eltern sagt er sich los. Er heiratet eine Frau aus der Gothic-Szene, doch die Ehe gerät schon bald in eine Krise. Am Boden zerstört strandet Jonathan wieder bei seinen Eltern. Die Liebe, mit der sie ihn wieder aufnehmen, macht ihn nachdenklich. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 20. September in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 22. September, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: "Ich war unberechenbar" (ab 27. September)        

Obwohl er sich nach Annahme und Liebe sehnt, ruiniert Sebastian Banzhaf alle Freundschaften. Er ist aggressiv, kriminell und unberechenbar. In seiner Jugend versucht er, sein schlechtes Selbstwertgefühl mit Alkohol und Drogen zu kompensieren. Er rutscht in eine Sucht und leidet unter psychischen Problemen. Sein Leben ist für ihn nichts mehr wert. Er will nur noch sterben. In der Silvesternacht 2009 stellt er Gott ein Ultimatum. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 27. September in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 29. September, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ERF ANTENNE.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren