Sendereihe ERF MenschGott im Juni 2019

Programmvorschau: TV-Sendungen von ERF Medien

ERF MenschGott: So will ich nicht mehr leben (ab 7. Juni)

Yasemin Brunetti heiratet ihren Traummann, doch Streit und Untreue machen die Ehe zur Hölle. Als sie dann auch noch erfährt, dass ihr Bruder drogensüchtig ist, bricht sie zusammen. Sie fühlt sich völlig allein auf der Welt. In ihrer Verzweiflung schreit sie zum Himmel: „Nimm mein Leben – oder gib mir ein anderes! Ich will lieber sterben, als so weiterzumachen." Davon berichtet sie in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 7. Juni in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 9. Juni, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: Als Jugendlicher missbraucht (ab 14. Juni)

Als Kind wird Jörg Engler von seinem Vater geschlagen. Doch noch schlimmer ist die seelische Gewalt: Er wird als „Nichtsnutz“ und „Versager“ bezeichnet. Seine Sehnsucht nach Liebe macht ihn anfällig für die Zuwendung älterer Männer. Einige nutzten das aus und missbrauchten ihn sexuell. Die schmerzhaften Erinnerungen vergräbt er tief in seiner Seele. Bis er schließlich zusammenbricht und spürt: Er muss sich der Vergangenheit stellen, um frei zu werden. Er ist überzeugt: Jetzt ist mein Leben tatsächlich vorbei. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 14. Juni in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 16. Juni, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: Zeuge Jehovas zweifelt (ab 21. Juni)                       

Erwin Appe glaubt, bei den „Zeugen Jehovas“ die Wahrheit für sein Leben gefunden zu haben. Als er auf Verfehlungen führender Personen stößt, wendet er sich vertrauensvoll an die Leitung der Religionsgemeinschaft. Doch das bringt ihn in Schwierigkeiten. In seinen Glauben mischen sich Zweifel und Erwin Appe macht sich erneut auf die Suche nach Wahrheit. Davon berichtet er in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 21. Juni in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 23. Juni, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

ERF MenschGott: Missbrauch – „Ich wollte nur noch sterben“ (ab 28. Juni)                                                                                                                

Sie wächst in einer streng religiösen Familie auf. Von Dorothée Widmer wird von klein auf Gehorsam und Disziplin erwartet. Und sie wird mit Schlägen bestraft, wenn sie den Erwartungen nicht entspricht. Schon als Kind ist ihr Wille gebrochen. Als sie später über Jahre sexuell missbraucht wird, traut sie sich nicht, sich jemandem anzuvertrauen. Stattdessen schluckt sie einen Cocktail aus Schlaf- und Schmerztabletten, um den seelischen Schmerzen ein Ende zu setzen. Davon berichtet sie in der Fernsehsendereihe ERF MenschGott von ERF Medien in Wetzlar.

Die Sendung steht ab dem 28. Juni in der ERF Mediathek und auf YouTube zur Verfügung. Außerdem wird sie am Sonntag, 30. Juni, bei Bibel TV (22.15 Uhr) ausgestrahlt.

 

 

Finanziert wird die Arbeit ausschließlich aus Spenden. Weitere Informationen finden Sie unter www.erf.de/presse oder im Magazin ERF ANTENNE.

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren