ERF Medien – Grundinfo

Wetzlar (ERF). ERF Medien in Wetzlar verbreitet als einer der ersten Privatsender Deutschlands die christliche Botschaft über die Medien. 1959 gegründet, begann ERF Medien zunächst über Radio, später kamen Fernsehen und Internet hinzu (ERF.de). Mit der Vielfalt journalistischer Mittel wollen die rund 180 Mitarbeiter die Ziele des Senders umsetzen. In dem 2013 verabschiedeten neuen Leitbild von ERF Medien heißt es: „Wir möchten nichts lieber, als dass Menschen Gott kennenlernen und er ihr Leben verändert. Dafür suchen wir die besten medialen Möglichkeiten.“

Dabei finanziert sich das überkonfessionell ausgerichtete Medienunternehmen bei einem Jahresetat von 13,7 Millionen Euro fast ausschließlich aus Spenden seiner Freunde. Die ERF Stiftung unterstützt die Medienarbeit finanziell. Seit 1984 produziert ERF Medien auch Fernsehsendungen. Ausgestrahlt werden ERF Gottesdienste, Talksendungen wie ERF MenschGott und Magazine wie Gott sei Dank über den Sender Bibel TV sowie einzelne Sendungen über weitere bundes-, oder landesweite Sender sowie Regionalsender. Für Kinder strahlt der ERF die Kinderquizsendung JoeMax.TV aus und in Kooperation mit dem Bibellesebund (Gummersbach) entsteht die Reihe SchlafSchaf.TV, die beide bei Bibel TV zu sehen sind.

Zwei Radioprogramme gehören zum Angebot von ERF Medien: Bei ERF Plus reicht das Spektrum von der morgendlichen Andacht über Bachchoräle und aktuelle Magazine bis hin zu Call-In-Sendungen. Über 900 Autoren arbeiten ehrenamtlich am Programm mit. Gesendet wird rund um die Uhr über Digitalradio (DAB+) und über den Satelliten ASTRA europaweit digital sowie in verschiedenen Kabelnetzen in Baden-Württemberg, Bayern (z. B. Großraum München), Südhessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Sachsen.

Als weiteres Radioprogramm gibt es seit April 2009 ERF Pop für die mittlere Generation, ausgestrahlt über Satellit ASTRA, und per Internet. Im Raum Berlin-Brandenburg ist ERF Pop auch über Digitalradio zu hören. Beide Radioprogramme sind auch per Livestream (erfpop.de, erfplus.de) oder mit Hilfe der ERF Plus App bzw. der ERF Pop App zu empfangen.

Kein anderes Medium hat so schnell so viel Platz im täglichen Leben eingenommen wie das Internet. Es ist auch ein hervorragendes Medium, um Menschen zum Glauben herauszufordern, Glaubenswachstum zu fördern und Christen zu vernetzen. Zum Beispiel auf dem Portal ERF.de: Dort präsentiert ERF Online neben den genannten Livestreams und den dazugehörenden Mediatheken täglich aktuelle und lebensnahe Inspirationen, Informationen und Fortbildungsangebote. Dazu gehören auch unsere interaktiven ERF-Workshops, die die individuelle Auseinandersetzung mit Glaubensinhalten begleiten und fördern. Dazu beantworten wir in den Glaubens-FAQs in über 50 fundierten Artikeln die Kernfragen des christlichen Glaubens. Dazu kommen weitere Angebote in den sozialen Netzwerken und für die mobile Internetnutzung.

Seit der ersten Sendestunde 1961 steht das Medienunternehmen in regem Kontakt zu seinen Hörern, Zuschauern und Internet-Nutzern. Hunderte von Anrufen, E-Mails, Faxen und Briefen erreichen das Haus nach den Sendungen. Service wird bei uns groß geschrieben: Jede Anfrage wird persönlich beantwortet. Der ERF bietet Infos zu den Sendungen, z. B. Literaturtipps und Kontakte zu Gemeinden, Seelsorgern, Beratungsstellen und Therapeuten. Auch mit ihren persönlichen Lebensfragen wenden sich Hörer, Zuschauer und User an den ERF. Jede Anfrage wird kompetent und vertraulich behandelt. Dafür steht dem ERF ein bundesweites Kontaktnetz von Seelsorgern zur Seite. Ein Angebot, das dankbar angenommen wird.

ERF Medien verbreitet die christliche Hoffnungsbotschaft nicht nur in Deutschland. Auch in Afrika, Asien, Lateinamerika und Europa initiiert und ermöglicht ERF Medien christliche Medienarbeit, gemeinsam mit seinem internationalen Medienpartner TWR, der über Radio und Internet christliche Inhalte in 230 Sprachen und in über 190 Ländern der Welt verbreitet. Darüber hinaus setzt sich ERF Medien für die Integration von Migranten in Deutschland ein. Unter ERF GlobalHope berichtet ERF Medien über sein weltweites und kulturübergreifendes Engagement.

Das Medienmagazin ERF ANTENNE erscheint zweimonatlich mit einer Auflage von 118.000 Exemplaren.

 

Kontakt

ERF Medien e. V.
35576 Wetzlar
Deutschland
Telefon: +49 (0)6441 957-0
Telefax: +49 (0)6441 957-51120
E-Mail: [email protected]
Internet: www.erf.de

Cookies helfen uns, Ihr Benutzererlebnis zu verbessern. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie unseren Datenschutz und Cookie Richtlinien sowie der Speicherung von Daten im Rahmen des EU-US Privacy Shield zu. Mehr erfahren