ERF MenschGott

„Ich sah meinen Sohn im Himmel“

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 25:08 Minuten

Der 26.06.2012 ist der schlimmste Tag im Leben von Michael Appel. Völlig unerwartet stirbt sein 19-jähriger Sohn Janosch an plötzlichem Herzversagen, wahrscheinlich infolge einer Herzmuskelentzündung. Michael ist bis dahin ein sehr rationaler Mensch. Zahlen, Daten, Fakten sind seine Welt. Mit Spiritualität kann er nichts anfangen. Das ändert sich, als er wenige Wochen nach der Beerdigung seinem Sohn noch einmal begegnet.

Den Himmel gibt's echt

Den Himmel gibt's echt

Autor:
Burpo, Todd / Vincent, Lynn
Art:
Gebunden, 160
Preis:
14,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Mensch, Gott!

Mensch, Gott!

Autor:
Hohmeyer-Lichtblau, Susanne / Klement, Tanja
Preis:
9,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Kommentare

Von E.R. am .

Ich vermisse in diesem Beitrag die "gute Botschaft" (= das Evangelium) der Bibel: dass Jesus Christus für unsere Sünden gestorben ist. Um die Vergebung meiner Sünden zu bekommen, muss ich "Buße" tun: Apostelg. : 2,38: "Petrus aber sprach zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch werde getauft auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung der Sünden, und ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen." Matthäus 4.17: "Von da an begann Jesus zu predigen und zu sagen: Tut Buße, denn das Reich der mehr

Von M.H. am .

Gott hat andere Möglichkeiten, zu reden, ich konnte dies auch erleben. Die Mutter der besten Freundin meiner Tochter hörte Nachts drei Tage nach Ihrem Tod Ihre Stimme, sag meinen Eltern das ich sie Liebe sage meinem Bruder, das er nicht traurig ist. Dies hörte Sie immer wieder, und Sie rief uns am gleichen Tag an, um uns dieses Erlebnis mitzuteilen.


Ihr Kommentar

Vorschaubild: Mordversuch nach Trennung

Sendung vom 20.10.2017

Mordversuch nach Trennung

Nach der Trennung überlebt Edith Beller wie durch ein Wunder die Mordpläne ihres Mannes.


Vorschaubild: Vom Teufel betrogen

Sendung vom 13.10.2017

Vom Teufel betrogen

Er will dem Teufel dienen, doch das Böse treibt Angelo Nero fast in den Suizid.




AnzeigeAnzeige