ERF MenschGott

„Als Schamanin sah ich Dämonen“

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 26:06 Minuten

In einer Lebenskrise lernt Zoe Bee eine Therapeutin kennen, die ihr mit spirituellen Methoden wie Kartenlegen und Astrologie helfen will. Sie macht übersinnliche Erfahrungen und ist fasziniert. Zoe will mehr davon und wird Schamanin. Später schließt sie sich einem spirituellen Zentrum an, um ihre „inneren Energien“ zu erforschen. Doch die esoterische Suche hat eine Schattenseite: Zoe Bee sieht Dämonen und hat Albträume. Statt Frieden zu finden, beherrscht Angst immer mehr ihr Leben.


Links zur Sendung:


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Von Claudia K. am .

ein sehr beeindruckendes Zeugnis.Für Schamanismus hätte ich mich interessiert, wenn ich nicht bereits mit 18 Jahren von Christus gefunden worden wäre.Eine langer, interessanter , oft auch schwerer Weg begann, der seit fast 40 Jahren anhält, denn Gott ist treu.Es gibt nichts wahreres, lebendigeres, und liebevolleres, als Jesus Christus zu kennen.Die Faszinazion für Esoterik kann ich trotzdem absolut nachvollziehen. Ich freue mich, dass Zoe B. auch von Christus gefunden wurde und wünsche Ihr weiterhin reichen Segen.Sie ist ein strahlendes Zeugnis für IHN.

Das könnte Sie auch interessieren

ERF Antenne zum Thema:

ERF ANTENNE 1112|2018 Ist das alles hier?
AnzeigeAnzeige