Inspiriert

Leidenschaft für Lebenshilfe

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 29:59 Minuten

Sie schreibt Bücher und hält Vorträge, weil sie davon überzeugt ist, dass Lebenshilfe nicht praktisch genug sein kann. Aus eigener Erfahrung weiß Kerstin Wendel wie wichtig das richtige Wort zur rechten Zeit sein kann. Dabei gelingt es ihr, große Glaubenswahrheiten einfach und handgreiflich auf den Punkt zu bringen.

Links zur Sendung:

Kommentare

Von Radtke am .

Frau Wendel ist sehr sympathisch und hat mich neugierig gemacht, so daß ich mir gleich ein Buch (Was heißt hier schön?) besorgt habe. Das ist was ganz wertvolles, da sie so ehrlich, authentisch und sehr liebevoll ansprechend schreibt, so daß frau sich schon allein dadurch verstanden und nicht alleine fühlt. Ein ganz dickes DANKESCHÖN an Kerstin Wendel!! - Was den Moderator betrifft, kann ich mich der Vor-Schreiberin leide nur anschließen. Schade.

Von Kühne am .

Frau Wendler beeindruckt.
Der Moderator scheint sich in ihre Thematik nicht richtig einfühlen zu können.
Vielleicht hätte er seine Fragen besser vorbereiten sollen?


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Szenenwechsel

Sendung vom 08.07.2018

Szenenwechsel

Der Pastorensohn kehrt der Gemeinde den Rücken und macht Karriere in der großen Medienwelt. Sein Glaube bleibt dabei auf der Strecke.


Vorschaubild: Ein Leben auf der Bühne

Sendung vom 10.06.2018

Ein Leben auf der Bühne

Kino, Fernsehen, Theater – ein Christ, der unzählige Rollen spielt und dabei sich selbst treu bleibt.


Vorschaubild: Staunen über das Universum

Sendung vom 27.05.2018

Staunen über das Universum

Dr. Norbert Pailer war schon als Kind von den Sternen fasziniert. Heute ist er überzeugt, dass sich Gott in seiner Schöpfung zeigt.


Vorschaubild: Kirche für alle?

Sendung vom 13.05.2018

Kirche für alle?

Der Theologe und Philosoph Prof. Dr. Heinzpeter Hempelmann geht der Frage nach, warum sich manche Menschen von der Kirche angezogen fühlen und andere nicht.


AnzeigeAnzeige