Gott sei Dank

Gott sei Dank mit Max Sprenger

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 26:47 Minuten

Beiträge

Vorschaubild: Pustekirche auf Fehmarn© ERF Medien

Beitrag 1

Pustekirche auf Fehmarn

Viel Luft und ziemlich hohl. Trotzdem hat Pfarrer Carsten Hokema eine wichtige Botschaft.

Vorschaubild: Glaube und Wissenschaft© ERF Medien

Beitrag 3

Glaube und Wissenschaft

Passt das zusammen? Auf jeden Fall, sagt Astrophysiker Dr. Heino Falcke.

Max Sprenger bekam plötzlich starke Kopfschmerzen und von einer Sekunde auf die andere war alles anders. Eine massive Hirnblutung stürzte ihn in das „Locked-in-Syndrom“: Alles mitbekommen, aber keinen einzigen Muskel bewegen können. Eine unvorstellbare Situation – und laut ärztlicher Prognose würde sie so bleiben. Doch dann geschah das Wunder: Er konnte sich Stück für Stück zurück ins Leben kämpfen. Heute ist er 17 Jahre alt, wird aber nie wieder der alte sein. Doch er ist fest entschlossen, sich sein Leben zurückzuholen. | Musik in der Sendung kommt von Katharina Stahl Sie präsentiert ihren neuen Song „Schneckenhaus“.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

Links zur Sendung:

Tsunami im Kopf

Tsunami im Kopf

Autor:
Sprenger, Max
Art:
Gebunden, 224
Preis:
18,00 EUR
zum Shop

Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Vorschaubild: Gott sei Dank mit Roy Gerber

Sendung vom 07.06.2019

Gott sei Dank mit Roy Gerber

Roy Gerber wollte Geld und Ruhm. Heute kämpft er gegen sexuellen Missbrauch von Kindern.




AnzeigeAnzeige