Gott sei Dank

Gott sei Dank mit Giuseppe Fusaro

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 28:54 Minuten

Giuseppe „Pino“ Fusaro war Nürnbergs Vorzeige-Italiener: Promi-Wirt und Männer-Model. Schon früh hatte er alles, wovon er als Gastarbeiterkind geträumt hatte: ein glamouröses Leben, Erfolg, Geld, die schönsten Frauen und prominente Freunde. Heute hat Pino Fusaro so gut wie nichts mehr von alledem – und ist glücklicher denn je. Denn nach unzähligen Alkohol- und Drogenexzessen, einem Gefängnisaufenthalt, schweren Depressionen und einem gescheiterten Suizid-Versuch hat der getriebene Sinn- und Glückssucher zwischen Buddhismus und Jakobsweg schließlich etwas gefunden, wofür es sich wirklich zu leben lohnt.


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Von Karin H. am .

Ich fand diesen Mann heute so viel Lebensfreude,und frage mich ,-warum habe ich sie nicht von Jesus,ich gehöre Ihn doch auch?
Bitte um so ein Buch von ihm.Dankeschön