Gott sei Dank

Gott sei Dank mit Thomas Meyerhöfer

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 26:37 Minuten

Winston Churchill nannte die Depression seinen „schwarzen Hund“. Andere beschreiben sie als „tiefes Dunkel“ oder „schwarzes Loch“. Jeder fünfte Deutsche erkrankt einmal im Leben an einer Depression – eine tückische Krankheit, bei der es oft unmöglich ist, „sich einfach mal zusammenzureißen“.

Wenn Thomas Meyerhöfer über seine depressive Erkrankung spricht, nennt er es „Annemarie“. Mehrere Jahre war er in tiefer Depression gefangen. Thomas Meyerhöfer ist Autor, Filmemacher, Podcaster, Blogger und Fotograf – ein Kreativer. Er erzählt, wie er mit seiner Erkrankung lebt und wie er Gott in dieser Zeit erlebt hat.


Links zur Sendung:


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.