Gott sei Dank

Gott sei Dank mit John McGurk

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 27:35 Minuten

John McGurk wächst in Schottland unter sehr schlimmen Bedingungen auf. Die Familie ist arm und lebt von der Hand in den Mund. Der Vater schlägt John immer wieder, später im Heim wird es nur schlimmer. Das alles hat ihn geprägt, so dass er heute sagt: "Ein Kind ohne Kindheit ist wie ein Regenbogen ohne Farbe." Heute organisiert John McGurk Benefizläufe für benachteiligte Kinder und ist selbst unterwegs. So lief er zB im Schottenrock durch die Arktis. | Die Musik in der Sendung kommt von Sarah Brendel. Sie singt „Light! Oh, light“ vom neuen Album Among ten thousand


Links zur Sendung:


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Von Barbara N. am .

Ich schaue mir sehr gern und regelmäßig Ihre Sendungen an. Doch vermisse ich seit längerem zwei Ihrer Kollegen/in. V,ielleicht habe ich es verpaßt, als der Grund ihres Ausscheidens bekannt wurde. LG Barbara N.