erstaunlich

Philosophie – Seele

Vorschaubild: Philosophie – Seele

Sendung vom: / Dauer: 29:59 Minuten

Diese Sendung durfte aus rechtlichen Gründen nur bis zum 18.02.2018 abgespielt werden.

„Das Ziel des Glaubens ist der Seelen Seligkeit“, schreibt Petrus. Aber hat der moderne Mensch sie nicht längst schon verloren?

Kommentare

Von S.G. am .

zum 1. Kommentar:die Seele, geschaffen aus dem Odem und Ihr Hinweis auf die verschiedenen Bezeichnungen vergleiche ich auch mit den verschiedenen Eigenschaften, die wir von Gott in der Bibel kennenlernen; unsere Eigenschaften, machen unsere Seele auch aus:"Du sprichst mir aus der Seele...", dann stellen wir eine Seelenverwandtschaft, also Eigenschaften des DU dar. Zum 2. Kommentar, heute wissen wir doch, Blumen, die man liebevollst pflegt und sogar mit Ihnen spricht oder auch ein guter Ort, an mehr

Von Martin A. am .

Besten Dank für diese Sendung.
Schade, dass es für den Seelenbegriff noch keine einheitliche Sicht gibt.
Die Biblisch therapeutische Seelsorge nimmt die Schlachter-Übersetzung aus 1. Mo 2,7 "und so wurde der Mensch eine lebendige Seele." als Basis. Wir teilen die Seele in Körper, Geist und spirituelles Wesen.
Die verschiedenen Dinge, die wir in Diskussionen mit "Seele" bezeichnen, verdienen vermutlich verschiedene Bezeichnungen, um eine eindeutige Klarheit von dem zu schaffen, worüber gerade gesprochen wird. Ob wir das irgendwann einmal schaffen?
Mit freundlichen Grüßen
Ihr Martin Adler

Von M. Peter am .

Dieser Beitrag hat mich gestärkt in meinen bisherigen Gedanken.Neu war, das auch Pflanzen eine Seele haben.Die Auferstehung nach dem Tod bedeutet für mich eine geistige, ohne Körperlichkeit.PM


Ihr Kommentar




Vorschaubild: Gebet - Ehre, wem Ehre gebührt

Sendung vom 28.01.2018

Gebet - Ehre, wem Ehre gebührt

mit Hartmut Hühnerbein und Detlef Kühlein, Gast: Bernd Oettinghaus, Gebetsleiter Ev. Allianz Frankfurt


AnzeigeAnzeige