erstaunlich

Die Bibel aus jüdischer Sicht – Die Juden

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 29:59 Minuten

Die Bibel ist ein orientalisches Buch. Sie ist keine europäische Erfindung und schon gar keine amerikanische. Die Berichte und Erzählungen entstanden vor vielen tausend Jahren in einer Region, die wir heute den Nahen Osten nennen. Jesus selbst war Jude und seine Botschaft richtete sich zuerst an die Juden. Da stellt sich die Frage: Können wir Europäer die Bibel und ihre Aussagen eigentlich wirklich verstehen? Deshalb werfen der Pfarrer Hartmut Hühnerbein, sein Kollege Detlef Kühlein und der jüdisch-messianische Pastor Anatoli Uschomirski einen Blick auf die Bibel aus jüdischer Sicht.

Kommentare

Von Astrid am .

Eine wirklich tolle Sendung-viele Christen lesen das AT nicht oder nicht gerne, aber es gehört einfach dazu, was wir heute auch bestätigt bekommen haben. Ich finde es wunderbar, voneienander lernen zu dürfen. Weiterhin viel Erfolg für diese Sendung.Danke!

Von Erich G. am .

Sehr wertvoll, und informativ.
Vielen Dank

Von mark am .

einfach genial.das habe ich mein ganzes leben gesucht..kann man den hr Uschomirski auch nach österreich einladen?
dankesehr

Von Martin A. am .

Ich finde es ganz, ganz toll, endlich etwas über die Messianischen Juden und ihrem Verhältnis zu uns erfahren. Das war mir bisher ein Buch mit sieben Siegeln.
Exzellent, wie respektvoll die Runde miteinander umgegangen ist!
Und noch schöner finde ich es, wie sympathisch Herr Pasor Uschomirski sein detaillierte Wissen an den Mann bringt.
Danke. Weiter so. Mit Gottes Segen!

Von Martin am .

Ich freue mich sehr darüber, daß der ERF sich nun immer mehr mit dem Thema der jüdischen "Glaubenswurzeln" befasst. Ich entdecke meine große Verantwortung den messianischen Juden und den arabischen Christen gegenüber. Wir sind nicht nur "neutestamentliche" Christen, wenn wir uns als bibelgläubig bezeichnen. Es gibt auch noch viel zu entdecken im AT!!
LG von Martin

Von Heike am .

Gut, dass ich die Sendung in der Mediathek sehen kann. Ich bin schon gespannt auf die nächsten Folgen. Eine sehr bereichernde Sicht. Danke

Von Hülya am .

Danke für meinen lieben jüdischen Bruder
Wer das Alte testarment nicht versteht der versteht das neue ,was jesus sagte nicht so wie er das eigentlich gemeint hat .
Z.B.jesus sagt wer dir auf die rechte wange schlägt halte ihn auch das linke . das Heißt nicht das wir uns schlagen lassen sollen sondern wenn dich jemand töten will komme du ihm zuvor.Ich als Christin (gesalbte) halte mich auch die gebote aus dem alten testarment für mich ist das untrenbar ,unsere wurzeln sind doch Jüdisch und mehr

Von Thomas am .

Einfach wunderbar, darauf habe ich schon lange gewartet. Danke !!!
Auch die Stelle das die 144000 KEINE Zeugen Jehovas sind kann vielen manipulierten Gläubigen helfen ihre Sonderlehre zu verlassen! Nochmals Danke!

Von Daniel am .

Sehr geehrte S.H.,
leider, leider müssen Sie sich noch zwei Wochen gedulden. Diese Staffel läuft noch im 2wöchigen Rhythmus. Der zweite Teil der Staffel kommt also erst am 07.08. Mittlerweile haben wir die Sinnlosigkeit dieses Modus erkannt, die folgende Staffel läuft in wöchentlichem Ablauf. Gruß Daniel (erstaunlich-Redaktion)

Von Gerti K. am .

Wer die Bibel studiert (AT+NT) müsste zu dieser Erkenntnis kommen. Ich glaube, dass die christliche Theologie, wie sie bis heute gelehrt wird, bewusst eine radikale Trennung zu Gottes einst auserwähltem Volk zog. Doch er ist nicht wandelbar und bleibt einem Überrest treu! Ich bin mit ganzer Seele Christin allein mit meinem Mittler und Herrn Jesus und dem geschriebenen Wort Gottes. ...

Von Enrico H. am .

Das Heil kommt von den Juden...dies stimmt schon...aber Jesus selbst ist genau dieses Heil...da Jesus selbst Jude und der Messias der Juden ist.

Von S.H. am .

Absolut Klasse und mutig von euch Anatoli Uschomirski eingeladen zu haben, um mit ihm zusammen den Glauben an unseren Messias zu ergründen. Bin schon auf nächste Woche gespannt. Ich freue mich als Christin zu sehen und zu hören, dass messianische Juden immer mehr ins Blickfeld von uns Christen kommen und wir tiefe Glaubensgemeinschaft erleben können.
LG S. H.

Von Jürgen W. am .

Super!!!!
...
Lieben Gruß
Jürgen


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.


Vorschaubild: Ehe - Gottes Idee: Mann und Frau

Sendung vom 09.09.2018

Ehe - Gottes Idee: Mann und Frau

Die Ehe ist eine Erfindung Gottes und schon sehr, sehr alt. Die Grundlagen dazu werden auf den ersten Seiten der Bibel gelegt.



AnzeigeAnzeige