erstaunlich

Gebet - „Bitte, bitte!“

Vorschaubild: Gebet - „Bitte, bitte!“

Sendung vom: / Dauer: 28:03 Minuten

Diese Sendung durfte aus rechtlichen Gründen nur bis zum 13.05.2018 abgespielt werden.

Kann man Gott bitten, um was man will, und wird man es dann bekommen? Irgendwie „ja“, aber auch irgendwie „nein“.

Kommentare

Von D. am .

Nein, Not lehrt beten nicht. Es ist zu spaet. Man muss frueher die Gemeinschaft mit Jesus haben. Dann nimmt man Not an und - betet.
Zweitens, jedes Beten ist ein Teil der Gemeinschaft mit dem Himmlichen Vater. Und ER gibt oder nicht gibt; aber ER gibt immer das, was uns zum Besten dient.

Von Judith Lütke am .

Soeben habe ich diese empfehlenswerte
Sendung gehört. Ich mache Mut dranzu- bleiben und vor allem die Fürbitte nicht zu vernachlässigen.
Die Geschichte von den vier Freunden, die den Gelähmten Jesu vor die Füße legen tun es im "FÜRGLAUBEN". Von vielen weiß ich es gar nicht, dass sie für mich beten; aber sie wissen, dass Gott im Namen JESU
handeln wird. Matthäus 4, 24.
"Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, so sollst du mich preisen!"
Wer Dank opfert, der preiset mich; und da ist mehr

Von sandra am .

sind den alle unsere bitten richtig, wertvoll, geeignet usw., viele unserer bitten würden erhört werden, wenn wir auch warten auf gott. sehr oft verkennen wir, dass die erhörung "nicht immer das beste" für uns in diesen moment ist. in unserer europäischen welt haben wir zugriff auf soviele "sofortlösungen" das macht auch sehr viel aus, da wir oft nicht auf den Eingriff Gottes warten.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.


Vorschaubild: Wie ist Gott - ein Mann?

Sendung vom 03.06.2018

Wie ist Gott - ein Mann?

Hartmut Hühnerbein und Detlef Kühlein; Gast: Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg


Vorschaubild: Wie ist Gott - tolerant?

Sendung vom 27.05.2018

Wie ist Gott - tolerant?

Hartmut Hühnerbein und Detlef Kühlein; Gast: Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg


AnzeigeAnzeige