ERF MenschGott

Leistung – um jeden Preis

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 26:45 Minuten

Gut ist für Jenifer Girke nie gut genug. Eine Zwei in Mathe ist keine Eins – und bedeutet Ärger mit dem Vater. Komplimente für ihre Figur sind für sie Aufforderung und Ansporn, noch schlanker und schöner zu werden. Im Studium müssen es die besten Praktika sein. Im Beruf als Journalistin die meisten Likes unter ihren Texten. Im Sport zählen nur Top-Ergebnisse. Ihr Ziel: Perfektion. Doch diese Lebensweise kostet sie fast das Leben.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

Parallelwelten

Parallelwelten

Autor:
Girke, Jenifer
Preis:
18,00 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Reformation des Herzens

Reformation des Herzens

Autor:
Brudereck, Christina / Mette, Jürgen
Art:
Gebunden, 256
Preis:
16,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Mensch, Gott!

Mensch, Gott!

Autor:
Hohmeyer-Lichtblau, Susanne / Klement, Tanja
Preis:
9,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Kommentare

Von Alexandra am .

Die Sendung ist toll! Hoffentlich finden auf diesem Wege viele Seelen zu Gott.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Glück durch Erfolg?

Sendung vom 21.09.2018

Glück durch Erfolg?

Nathanael Ammann war beruflich erfolgreich, aber innerlich leer.


Vorschaubild: Der Gewalt entkommen

Sendung vom 14.09.2018

Der Gewalt entkommen

Ihre Suche nach Liebe kostet Jessica Verfürth fast das Leben.


Vorschaubild: Party – um jeden Preis

Sendung vom 31.08.2018

Party – um jeden Preis

Für Markus Janzen ist das Leben eine einzige Party. Bis er sich unglücklich verliebt.


Vorschaubild: Kinderlos - warum wir?

Sendung vom 24.08.2018

Kinderlos - warum wir?

Der Schmerz über seine Kinderlosigkeit lässt Siegfried Klarmann fast verzweifeln.


AnzeigeAnzeige