Navigation überspringen
Player starten/anhalten

/ ERF Mensch Gott / 26:53 min.

Befreiung aus dem Horror-Trip

Sie hat einen regelrechten Verfolgungswahn, vermutet überall Polizei, sieht Dämonen, die ihr nach dem Leben trachten und beschuldigt eine Klassenkameradin, eine Hexe zu sein. Mit verschiedenen Drogen will Nina ihre innere Leere betäuben – und bleibt auf einem Horror-Trip hängen. Nach Monaten in diesem Zustand kann sie nicht mehr. In einem Buch liest sie von einer Methode, sich in den Tod zu meditieren. Entschlossen macht sie sich auf den Weg zum nahegelegenen See – doch der Kampf ist noch nicht vorbei.

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Ferdinand G. /

Der Mond im Hintergrund ist kein Zufall. Das ist ein Zeichen der Finsternis. Auch sonst die Fratzen etc. sind das dämonische. Kenne ich sehr gut. Weil ich hatte nicht das Glück der schnellen Befreiung. Das ging Jahre hindurch und auch viele Anderen sind betroffen. Diese Zeit ist definitiv etwas biblisches für mich geworden. 3 Tage Finsternis. (dann wären sie ja schon vor Jahren vorbei gewesen - sehe das seit 2014 bei mir und Anderen Menschen die es teilweise noch nicht wissen dass sie auch mit unten bereits verbunden sind)

Beatrix R. /

Hallo, am 5.6. war am Ende Ihrer Sendung eine junge Frau, die ein Gebetsähnliches Gedicht aufgesagt hat, leider finde ich es hier nicht.Können Sie mir helfen es zu finden ?