ERF MenschGott

Zu oft verletzt

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 25:54 Minuten

Er vertraut niemandem. Dafür wurde Stephan Menzel zu oft verletzt und enttäuscht. Sein alkoholkranker Vater verlässt die Familie, ein Mitarbeiter bei einer Jugendfreizeit missbraucht ihn, sein Onkel will ihn töten, später betrügt ihn seine Frau. Um daran nicht zu zerbrechen, versucht er, alle Gefühle zu betäuben. Er lebt nicht mehr, er funktioniert nur noch. Doch dann tritt jemand in sein Leben, der die harte Schale durchbricht. In ihm wächst eine Sehnsucht nach Heilung und Versöhnung.


Weitere Beiträge zum Thema

 

Links zur Sendung:

Mensch, Gott!

Mensch, Gott!

Autor:
Hohmeyer-Lichtblau, Susanne / Klement, Tanja
Preis:
9,95 EUR

Kommentare

Von Esther T. am .

Ich hätte gerne Kontakt zu Stephan Menzel. Deine Geschichte und Vergebung hat mich sooooo gefreut! Möchte ich ihm gerne mal sagen/schreiben. Ganz lieben Gruß Esther


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Abhängig und einsam

Sendung vom 29.05.2020

Abhängig und einsam

Karl-Heinz Dahmen ist alkoholabhängig und einsam, bis ein Gebet sein Leben verändert.


Vorschaubild: Für immer psychisch krank?

Sendung vom 22.05.2020

Für immer psychisch krank?

Für immer psychisch krank – eine Vorstellung, mit der Christina Rammler nicht leben kann.



Vorschaubild: Der Gewalt entkommen

Sendung vom 08.05.2020

Der Gewalt entkommen

Ihre Suche nach Liebe kostet Jessica Verfürth fast das Leben.