ERF MenschGott

Mordversuch nach Trennung

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 25:01 Minuten

„Ich soll Sie umbringen!“ Edith Beller kann kaum glauben, was ihr der fremde Mann am Telefon erzählt. Ihr eigener Ehemann hat den Mord in Auftrag gegeben. Doch statt die Tat auszuführen, stellt der potenzielle Killer sich der Polizei. Fotos der Familie hatten ihn dazu bewegt, von dem Plan abzulassen. Als wenig später ganz in der Nähe eine Frau von ihrem Mann getötet wird, gibt es für Edith Beller nur noch eine Frage: Warum durfte ich leben?


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

Kommentare

Von Elfriede am .

Mir wird durch dieses Bewahrungserlebnis in akutester Gefahr noch mehr bewusst, wie mächtig das Gebet für andere Menschen ist. Ich bin so froh, dass Frau Beller zu Gott geführt wurde.
Jesus sei der Dank und alles Lob.
Ich wünsche dieser leiderfahrenen Frau all das Gute, was zu denken möglich ist.

Von Claudia K. am .

Sie musste erst erkennen, dass alles andere ein Wolkengebäude war.Fürbittegebet bewahrt Menschen vor Vielem, was man oft gar nicht sieht.Das ist ein enormes Zeugnis für Gottes Gnade und Barmherzigkeit.

Von Sara am .

Unfassbar!
Was für eine Bewahrung in aller Not! Halleluja!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Auf der Suche nach dem Kick

Sendung vom 21.02.2020

Auf der Suche nach dem Kick

Gewalt und Drogen bestimmen das Leben von Çağdaş Güngör. Bis sein Vater plötzlich stirbt.



Vorschaubild: Vom Tod zurückgekehrt

Sendung vom 07.02.2020

Vom Tod zurückgekehrt

Frank Breido war klinisch tot. Nach einer Nahtoderfahrung kommt er zurück ins Leben.


Vorschaubild: „Du bist ein Nichtsnutz“

Sendung vom 31.01.2020

„Du bist ein Nichtsnutz“

Marcel Bürgi hört als Kind oft, er sei ein Nichtsnutz. Das prägt sein weiteres Leben.


AnzeigeAnzeige