ERF MenschGott

Hooligan: Gewalt als Hobby

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 26:10 Minuten

Olli Schalk wollte vor allem eines: frei sein. In der DDR hetzt er als Punker gegen den Staat. Als Hooligan lässt er seinen Frust in blutigen Prügeleien raus. Aus Langeweile schlägt er wildfremde Passanten nieder. Er will auffallen, Ärger machen, sich nicht einsperren lassen. Als die Mauer fällt, hat er endlich die langersehnte Freiheit. Doch sein Verhalten ändert sich nicht. Alkohol und unkontrollierbare Wut prägen sein Leben. Erst durch eine sonderbare Begegnung im Wald findet er echte Freiheit.

Freiheit des Herzens

Freiheit des Herzens

Autor:
Eldredge, John
Art:
Gebunden, 208
Preis:
14,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Der vergessene Jesus

Der vergessene Jesus

Autor:
Dreyer, Martin
Art:
Gebunden, 256
Preis:
19,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Mensch, Gott!

Mensch, Gott!

Autor:
Hohmeyer-Lichtblau, Susanne / Klement, Tanja
Preis:
9,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Kommentare

Von O.Bliemel am .

Dieses Zeugnis hat mich wirklich berührt! Wie gut ist unser Gott, dass Er eine christl.Rockerband nutzt, um einen Menschen zu Sich zu ziehen! Unter Christen wird oft gerichtet, dass es keine christliche Rockmusik gibt und demnach die, die diese machen, auch keine Christen sein können. Für mich war es ein wunderbares Zeugnis für Gottes Souveränität- Er gebraucht Seine Leute! Er weiß, wer Ihm gehört und Er schafft echte „Frucht“!!!
Auch dass Gott gerecht ist und Seine Gerechtigkeit jedem zuteil mehr

Von Erwin D. am .

Zu Herrn Christian D. möchte ich nur anmerken, dass Jesus Christus selbst Gott ist und ER ist Mensch geworden, um das Opfer für die Welt zu bringen, das die Schuld der Welt hinwegnimmt. ER ist das Opferlamm für die Welt. Gott ist vollkommen gerecht und hat Jesu Opfer für uns angenommen und in Jesus werden und sind wir gerecht.
"So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er SEINEN einzigen Sohn in die Welt sandte damit wir das Leben haben und volle Genüge". Ach! Dass doch alle an unseren Herrn Jesus Christus glauben würden! Gott will ja, dass alle Menschen gerettet werden.

Von Christian D. am .

Vielen Dank an Herrn Schalk und das ERF-TEamfür dieses starke Zeugnis. Es hat mir wieder Mut gemacht.
Ein wichtiges Detail stimmt aber nicht: Am Ende spricht Herr Schalk von einem gerechten Gott, der Dinge in Ordnung bringt. Wenn Gott nur gerecht wäre, hätte Herr Schalk keine Gnade erfahren. Gott ist vielmehr GNÄDIG, deshalb vergibt er uns unsere Schuld und bringt Dinge für uns in Ordnung. Gleiches gilt selbstverständlich auch für Jesus. Gott hat ihn nur zu diesem Zweck geschaffen: Damit keiner, der an Jesus und sein Opfer glaubt, verlorengeht.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Lebenschaos

Sendung vom 12.10.2018

Lebenschaos

Kathrin Fischer wollte nur glücklich sein – doch stattdessen versinkt ihr Leben im Chaos.


Vorschaubild: Nichts wert?

Sendung vom 05.10.2018

Nichts wert?

Missbraucht, vernachlässigt, geschlagen: Gabriela With sieht keinen Sinn mehr im Leben.



Vorschaubild: Glück durch Erfolg?

Sendung vom 21.09.2018

Glück durch Erfolg?

Nathanael Ammann war beruflich erfolgreich, aber innerlich leer.


AnzeigeAnzeige