ERF MenschGott

Zurück von den Toten

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 25:00 Minuten

Dambar Adhikari ist Hindu-Priester in Nepal. Als seine Mutter stirbt, schreit er zu allen seinen Göttern um Hilfe. Vergeblich. Er bringt den leblosen Körper in zwei Krankenhäuser, doch die Ärzte können nur den Tod feststellen und schicken ihn wieder weg. In seiner Verzweiflung wendet er sich an Christen. Die sind bereit, mit ihm zu beten. Was dann passiert, sprengt seine Vorstellungskraft - zwingt ihn aber auch, aus seiner Heimat zu fliehen und ein neues Leben im Ausland zu beginnen.

Links zur Sendung:

Mensch, Gott!

Mensch, Gott!

Autor:
Hohmeyer-Lichtblau, Susanne / Klement, Tanja
Preis:
9,95 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Der vergessene Jesus

Der vergessene Jesus

Autor:
Dreyer, Martin
Art:
Gebunden, 256
Preis:
19,99 EUR

zum Shop Mit einer Bestellung in unserem Shop unterstützen Sie die Arbeit von ERF Medien.

Kommentare

Von christiane r. am .

ALLELUIA

Von M.H. am .

Tolles Zeugnis über das Wirken Gottes! Es zeigt auch eindrücklich, dass dieser Schöpfer jedes aufrichtige Gebet hört - herrlich dieser Gott der Bibel - so viele Menschen und ER hört jeden!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Hooligan: Gewalt als Hobby

Sendung vom 22.06.2018

Hooligan: Gewalt als Hobby

Hooligan Olli Schalk versteckt sich hinter einer harten Schale – bis sein Leben entgleist.


Vorschaubild: Stasi-Spitzel findet Liebe

Sendung vom 15.06.2018

Stasi-Spitzel findet Liebe

Klaus Pagenkopf soll für die Stasi Christen ausspionieren und sich zum Schein bekehren.


Vorschaubild: Gott, ein Tyrann?

Sendung vom 08.06.2018

Gott, ein Tyrann?

Gott ist für Holger Willms nur ein Tyrann. Jahrelang will er mit ihm nichts zu tun haben.


Vorschaubild: Zu oft verletzt

Sendung vom 01.06.2018

Zu oft verletzt

Stephan Menzel wird oft verletzt. Er betäubt seine Gefühle und funktioniert nur noch.


AnzeigeAnzeige