ERF MenschGott

Vom Vater missbraucht (1)

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 29:59 Minuten

Esther ist 14 Jahre alt, als ihr Vater sie zum ersten Mal sexuell missbraucht. Für die Pastorentochter bricht eine Welt zusammen. Selbst als sie ihrem Peiniger endlich entkommt, lässt die schreckliche Vergangenheit sie nicht los. Ihr Leben ist geprägt von Hass auf ihren Vater und auf Gott. Trotzdem lässt sie sich von einer Bekannten zu einer christlichen Konferenz einladen – und erlebt eine Überraschung. Sie spürt, dass Gott zu ihr sagt: “Ich liebe dich. Ich habe deinen Schmerz gesehen und ich will dich heilen!“


„Sexuelle Gewalt kann nie ganz verhindert werden“
Ein Interview mit Christian Rommert, Berater und Referent für Kinderschutz, finden Sie hier!
Foto: © Christian Rommert, privat

 

 

Weitere Informationen zur Sendung

Links zur Sendung:

Kommentare

Von G. am .

vielen Dank für die Offenheit! es trifft einen aber gibt auch Hoffnung!

Von anne am .

Boah vielen dank! das hat mich sehr bewegt und ermutigt!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Vorschaubild: Hass auf den Vater

Sendung vom 06.09.2019

Hass auf den Vater

In seiner Phantasie tötet Philip Obrigewitsch immer wieder seinen gewalttätigen Vater.


Vorschaubild: Hauptsache nicht allein

Sendung vom 30.08.2019

Hauptsache nicht allein

Viele Jahre führt Sabine Blöchl eine On-Off-Beziehung, unter der sie leidet.


Vorschaubild: Moslem träumt von Jesus

Sendung vom 23.08.2019

Moslem träumt von Jesus

Emal Chadem ist Moslem. Als sein Vater Christ wird, kämpft er mit seinem Glauben.


AnzeigeAnzeige