[email protected]

Ein Leben für Obdachlose

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 31:00 Minuten

Bei ERF [email protected] fragen wir ehemalige Studiogäste, wie ihre Geschichte weiter gegangen ist. Sebastian Banzhaf hat uns in seiner ERF MenschGott Sendung erzählt, wir er von seiner Drogensucht frei wurde und wie er in Gott Liebe und Sinn gefunden hat. Heute widmet er sein ganzes Leben bedürftigen Menschen. Zusammen mit seiner Familie lebt er seit 2019 mit ehemals Obdachlosen und Suchtkranken in einem Haus im Odenwald. Welche Herausforderungen und Erfolgsmomente er dabei erlebt, erzählt er unserem Moderator Marcus Walter.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

Links zur Sendung:

Kommentare

Von Hella T. am .

Wow, dieser Beitrag hat mich gerade sehr getroffen. Und entlarvt! Auch ich habe gerade erkannt, eine Scheinheilige zu sein: Ich arbeite als Teamassistentin auf der Suchtebene eines Klinikunternehmen. Als Christin dachte ich, das ist schon eine gute Arbeit, die ich da leiste: Menschen bedanken sich, dass ich sie freundlich behandle und sie wahr nehme. Doch, wenn es schmutzig und schwierig wird (ich bin keine Krankenschwester), dann konnte ich mich immer raus ziehen. Die anderen sind dafür mehr


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Vorschaubild: Mein Leben, das C-Wort und ich

Sendung vom 27.05.2020

Mein Leben, das C-Wort und ich

In „Lass uns reden“ sprechen Ingo Marx und Andi Weiss über Fragen, die das Leben stellt und über aktuelle Themen.


Vorschaubild: Echtzeit: Sorgen kannst du vergessen

Sendung vom 24.05.2020

Echtzeit: Sorgen kannst du vergessen

Jörg Dechert, Vorstandsvorsitzender von ERF Medien, macht Mut zur Freiheit von dem, was wir nicht kontrollieren können.