ERF Gottesdienst

„Man kann nicht jede Auseinandersetzung vermeiden...“

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 55:00 Minuten

Zum Thema „Man kann nicht jede Auseinandersetzung vermeiden. Manchmal muss man kämpfen.“ spricht Pfarrerin Traude Prün. Ihrer Predigt liegt der Bibeltext aus 2. Mose 17,8-13 zugrunde.


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Von Boris H. am .

Was für eine Predigt! Man erwartet schon gar nichts mehr in Zeiten, in denen unentwegt nichtssagende Selbstdarsteller ihren Käse an den Mann bringen wollen, immer mit dem Bett im Strom des Zeitgeists fortschwimmend..
Da erstaunt es umso mehr, dass Gott sich doch tatsächlich in völlig unbekannten Dörfern seine Deborahs und Judiths erweckt, die noch wirklich die durchschlagende Botschaft bringen. Was für eine Überraschung! Mein Sonntag war jedenfalls gerettet. Und der meiner entmutigten Freunde auch. Danke!
Gottes Segen für die Predigerin!

Von Ursula P. am .

Ich fand diese ganze Begegnung mit Predigt, Gemeinde, Musik und Wort Gottes sehr reich an Freude und ermutigend. Ich bedanke mich für den inneren Frieden den ihr mir gebracht habt. Gott segne euch alle.

Von Beate am .

Alle ohne Abstand und ohne Maske
das konnte nur eine Aufzeichnung vor der Pandemie sein. ...Inhalt trotzdem immer noch wertvoll

Von Ellen W. am .

Diese Sendung hinterläßt bei mir mehr Fragen als Antworten. Schaurig-schön.

Von Silke S. am .

Liebe Gemeinde Dahn, lieber ERF,
vielen Dank für die mutmachenden Worte vor einer Auseinandersetzung, die auch bei mir ansteht:
und ich hoffe, dass ich das Böse mit Gutem,
mit getaner Liebe, Kunst, Humor, Forschungs - und Projektvorschlägen, die ich auch meinem Opa und meiner Familie gewidmet habe. Mein Opa sagte, ich solle mich immer für den Frieden einsetzen -
Ich denke, mit der Waffenrüstung Gottes können wir Gottes Reich aufbauen helfen... Und ich danke auch für alle Gebete und bete selber auch für alle Menschen, die Regierenden und die Geschwister.

Von Monika G. am .

Ein wunderbarer Gottesdienst. Eine gesegnete Predigt, zum Nachdenken und mutmachend. Danke!

Von Siegrid S. am .

Danke für den erfreulichen Gottesdienst, der auch heute Morgen störungsfrei ohne Hängenbleiben anzusehen war.

Von Klaus L. am .

Sehr aufbauende und mutmachende Predigt. So muss es sein. Meine Frau und ich bedanken uns herzlich.

Von Helmtrud M. am .

Eine Predigt von der man etwas mitnehmen kann und die Gestaltung hat mir auch gefallen. Da kann ich mich nur an den "Maddin" anschließen: Reschbeggd ,-)

Von Irmgard W. am .

sehr gut

Von Hedy am .

ich habe mich sehr gefreut ueber den guten gottesdienst und chor,,,,danke dafuer....danke..danke...danke dafuer

Von Gerhard Baumann am .

Die Predigt fand ich sehr alltagsbezogen. Danke dafür!
Die beiden letzten Lieder haben mir gefallen.

Von Pöpke am .

Mal wieder ein guter Gottesdienst, danke!

Von Berthold und Anneliese Lehnert am .

Vielen Dank für den ermutigenden Gottesdienst.
Danke für die super gute Predigt und allen Mitwirkenden.

Von Maddin am .

Die Frau hat´s drauf! Salbung pur, über diese Schäferin darf sich die Gemeinde freuen! Und der Chor - Reschbeggd, coole Truppe, mit dem Herzen dabei! Go on!

Das könnte Sie auch interessieren

AnzeigeAnzeige