ERF Gottesdienst

Die lebendige Hoffnung des Christen

Vorschaubild: Die lebendige Hoffnung des Christen

Sendung vom: / Dauer: 53:56 Minuten

Diese Sendung durfte aus rechtlichen Gründen nur bis zum 27.05.2018 abgespielt werden.

Zum Thema „Die lebendige Hoffnung des Christen!" spricht Pastor Heinz Maier. Seiner Predigt liegt der Bibeltext aus 1. Petrus 1,3-9 zugrunde.

Kommentare

Von Kremsler Klaus am .

Liebe Gemeinde, da ich derzeit aufgrund einer Krebserkrankung eine Chemo mache und deshalb nicht "unter die Leute" gehen soll, habe ich die heutige Sendung (4.2.18) mit großem Interesse verfolgt. Ich war von beiden "Predigten" sehr begeistert und möchte mich herzlich dafür bedanken.
Vor allem Ihre "Hoffnungs-Ansprache" , lieber H. Maier, fand ich anspruchsvoll und für meine momentane Situation genau zum richtigen Zeitpunkt angepasst. Meine Frau und ich haben bei einem unserer Kindermusicals mehr

Von Waltraut Müller am .

Mit grosser Freude hab ich hier in Brasilien an diesem Gottesdienst teilgenommen. Das Wort hat mich neu gestärkt und erfüllt mit der lebendigen Hoffnung. Danke für den wunderbaren Inhalt!

Von Michael Biesewinkel am .

Vielen lieben Dank. Ein wunderbarer Gottesdienst!

Von Inge Serter am .

Dieser Gottesdienst war für mich eine Sternstunde. Ich danke dem ERF und Pastor Heinz Maier sowie allen Beteiligten. Paralell zur Predigt hat Gott zu mir gesprochen und ich durfte Seine Nähe und Liebe deutlich spüren.

Von Spieth am .

Schlicht und inhaltlich stärkend, auch für solche, die gerade am Boden liegen.
Hervorzuheben: auch die Musikbeiträge und Gruppen, wertvoll angepasst und aussagekräftig.
Danke nach Lichtenau.

Von Silke Schneider am .

Liebe Gemeinde,
die Geschichte aus Ruanda von dem Missionskrankenhaus, von der durchbohrten Hand, die den Wolf abhält, hat mich sehr berührt. ("Hotel Ruanda" hatte ich einmal für die Vorbereitung des Religionsunterrichtes ausgeliehen.) Ja, ich glaube, dass es Mächte gibt, die Menschen bewegen.... wie Magnetfelder Eisenspäne.
Lobpreis, sich Gott zur Verfügung stellen, lässt einen in dem Feld der Hoffnung und der Liebe stehen. Auch Sofie Scholl von der "Weißen Rose" meinte, dass sie nicht mehr


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Vorschaubild: „Was bleibt...?“

Sendung vom 04.11.2018

„Was bleibt...?“

ERF Gottesdienst mit Pfarrer Dr. Götz Häuser aus der ev. Johanneskirche in Bühl (Baden).




AnzeigeAnzeige