ERF Gottesdienst

ERF Gottesdienst

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 53:56 Minuten

Zum Thema „Die lebendige Hoffnung des Christen!" spricht Pastor Heinz Maier. Seiner Predigt liegt der Bibeltext aus 1. Petrus 1,3-9 zugrunde.

Kommentare

Von Michael Biesewinkel am .

Vielen lieben Dank. Ein wunderbarer Gottesdienst!

Von Inge Serter am .

Dieser Gottesdienst war für mich eine Sternstunde. Ich danke dem ERF und Pastor Heinz Maier sowie allen Beteiligten. Paralell zur Predigt hat Gott zu mir gesprochen und ich durfte Seine Nähe und Liebe deutlich spüren.

Von Spieth am .

Schlicht und inhaltlich stärkend, auch für solche, die gerade am Boden liegen.
Hervorzuheben: auch die Musikbeiträge und Gruppen, wertvoll angepasst und aussagekräftig.
Danke nach Lichtenau.

Von Silke Schneider am .

Liebe Gemeinde,
die Geschichte aus Ruanda von dem Missionskrankenhaus, von der durchbohrten Hand, die den Wolf abhält, hat mich sehr berührt. ("Hotel Ruanda" hatte ich einmal für die Vorbereitung des Religionsunterrichtes ausgeliehen.) Ja, ich glaube, dass es Mächte gibt, die Menschen bewegen.... wie Magnetfelder Eisenspäne.
Lobpreis, sich Gott zur Verfügung stellen, lässt einen in dem Feld der Hoffnung und der Liebe stehen. Auch Sofie Scholl von der "Weißen Rose" meinte, dass sie nicht mehr


Ihr Kommentar

Vorschaubild: ERF Gottesdienst

Sendung vom 18.02.2018

ERF Gottesdienst

Prediger Volker Kungel aus der ev. Stadtmission in Zweibrücken predigt über die Verse 1-11 aus Matthäus 4.


Vorschaubild: ERF Gottesdienst

Sendung vom 11.02.2018

ERF Gottesdienst

Prediger Christian Sewerin aus der ev. Chrischona-Gemeinde in Hüttenberg predigt über die Verse 7-12 und 16 aus 1. Johannes 4.


Vorschaubild: ERF Gottesdienst

Sendung vom 28.01.2018

ERF Gottesdienst

Pfarrer Gerrit Boomgaarden aus der ev. Stadtkirche in Rosbach v.d.H. spricht zum Thema „Nichts ist unmöglich – Gott“.


Vorschaubild: ERF Gottesdienst

Sendung vom 21.01.2018

ERF Gottesdienst

Jürgen Werth predigt auf der CVJM-Bundeshöhe in Wuppertal über den Vers 14 aus Johannes 1.


AnzeigeAnzeige