ERF Dokumentationen

Autismus (1/2)

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 27:42 Minuten

Kaum eine Krankheit wirft so viele Fragen auf wie die Diagnose „Autismus“: bis heute sind weder Ursachen noch Heilungsmöglichkeiten bekannt. Joni Earekson Tada räumt mit Vorurteilen und Missverständnissen auf und wirft einen Blick in den Alltag von autistischen Kindern. Eine informative Dokumentation über außergewöhnliche Menschen.


Weitere Beiträge zum Thema

 

 

 

 

Kommentare

Von Die Redaktion am .

Sehr geehrte Nutzer,
vielen Dank für Ihre Rückmeldungen. Wir bedauern, wenn dieser Beitrag bei Ihnen Verärgerung oder konkrete "Verletzungen" ausgelöst hat. Das war nicht unsere Absicht. Selbstverständlich wollen wir niemandem schaden. Das Gesprächsangebot haben wir an die Kollegen der Redaktion weitergeleitet. Wenn wir einen eigenständigen Beitrag zu dem Thema machen , werden wir uns bei Ihnen melden.

Von fotobus am .

Ich schrieb einen Thread auf Twitter zu dem Beitrag. Kurz gesagt:
Das Video desinformiert. Statt Vorurteile abzubauen, werden Vorurteile festgetreten und es wird ABA promotet, eine dehumanisierende "Therapie", gegen die Autisten weltweit kämpfen!
Ihr werdet sehr wahrscheinlich gar nichts ändern, wenn's hochkommt, das bisschen Text neben dem schädlichen Video.
Dabei sollte besser das Video an sich (und Teil 2 ist vermutlich nicht besser) verschwinden.
Zum Verständnis:
Ich will euch nichts mehr

Von Michael O. am .

Der Beitrag ist leider voller falscher Informationen. Autismus ist keine Krankheit, und "Spektrum" bedeutet nicht, dass es leichtere oder schwerere Fälle gibt (n-dimensionales Spektrum). Es gibt auch keine Zunahme von Fällen - nur bessere Diagnosen.
"Therapien" führen oft nur dazu, dass Autisten ihr von der Gesellschaft unerwünschtes Verhalten maskieren. Das führt meist in Overloads, kann Shutdowns oder Meltdowns nach sich ziehen und schlimmstenfalls zum Suizid führen, weil der Druck zu groß wird.

Von brigitte walz am .

danke füf diesen wertvollen beitrag! wir haben einen neffen, der autist ist. möge dieser beitrag dazu dienen, dass die einstellung vieler sich ändert und die annahme und verständnis wächst.


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Vorschaubild: Ein Rufer in der Wüste

Sendung vom 05.10.2018

Ein Rufer in der Wüste

Propheten: Einsiedler, Sonderlinge, Rufer Gottes. Wer sind sie und gibt es sie heute noch?


Vorschaubild: Ein langer Weg zurück (2)

Sendung vom 28.09.2018

Ein langer Weg zurück (2)

Die meisten der Strafgefangenen schaffen es nicht, nach dem Gefängnis ein normales Leben zu führen. Wer kann ihnen helfen?


Vorschaubild: Ein langer Weg zurück (1)

Sendung vom 21.09.2018

Ein langer Weg zurück (1)

Als Jamie das Gefängnis verlässt, ist sie trotzdem nicht frei. Denn wer will schon einer Mörderin auf die Beine helfen?


AnzeigeAnzeige