ERF Dokumentationen

Die Azusa Street Erweckung (2)

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 29:59 Minuten

Verrückte, Fanatiker und Lügner: so bezeichnen die Zeitungen den jungen Prediger William J. Seymour und die kleine Gruppe Christen, die sich 1906 in Los Angeles um den Sohn ehemaliger Sklaven gescharrt hat. Dabei wollen sie eigentlich nur eins: Gott erleben. Das erweist sich als der Startschuss für die Pfingstbewegung, die sich im Laufe des 20. Jahrhunderts in der ganzen Welt verbreitet. Die Dokumentation beschäftigt sich mit den Anfängen dieser Gemeindeform und gibt so wertvolle Informationen an die Hand, um sich seine eigene Meinung dazu zu bilden.

>> Teil 1 der Dokumentation

Kommentare

Von Cornelia S. am .

Vielen herzlichen Dank für diese aufschlussreiche Doku. Ich habe viele und leider auch sehr viele negative Stimmen über die Erweckung in der Azusa Street gehört. Die Doku zeigt auf, was wirklich geschehen ist, was Augenzeugen berichtet haben und dass es Gottes Werk war und ist. DANKE!


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Afrika für Christus (1/2)

Sendung vom 25.05.2018

Afrika für Christus (1/2)

Andrew Murray betet jeden Freitag für Erweckung in Südafrika. Ein ungewöhnlicher Prediger.



Vorschaubild: Die Azusa Street Erweckung (1)

Sendung vom 11.05.2018

Die Azusa Street Erweckung (1)

Ein Film über die Ursprünge der Pfingstbewegung, die ihren unscheinbaren Anfang 1906 in Los Angeles nahm.



AnzeigeAnzeige