Navigation überspringen
Player starten/anhalten

/ Echtzeit mit Jörg Dechert / 9:58 min.

Anders – mit Schuld umgehen

Wer anderen viel nachträgt, hat viel zu schleppen. Jesus zeigt, wie es anders geht.

Bibelstelle: Matthäus 18,21-22

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Ingrid S. /

Lieber Herr Dechert, danke für diese gute Predigt. Dabei stimme ich Ihnen voll zu:Wer nachträgt, hat viel zu schleppen.Ich habe sehr gute Erfahrung mit Vergebung gemacht. Es fällt mir nicht mehr so schwer wie in jungen Jahren. Nur eines schaffe ich nicht ganz:Ich kann nicht vollständig vergessen. Ich hätte gern so eine Entfernen-Taste wie sie der PC hat. Wie bekommt man die??? Liebe Grüße Ingrid S.

Sabine O.-S. /

Lieber Jörg,
Jeden Sonntag freue ich mich gespannt auf Deine Kurzpredigt, die mit mir dann in die Woche startet.
Gerade gestern hat mich das Thema Schuld wieder mal sehr berührt, denn Deine Auslegung in Matthäus siebenmal siebzig Mal ist für mich so eine wunderbare Erleichterung.
Ich brauche diese Perspektive gerade heute, denn ich habe mit meinem obersten Vorgesetzten und meinem kleinen Chef ein Gespräch, in dem es um Fehler meines Bereichsleiters in dessen Mitarbeiterführung und seinem mehr

Thomas V. /

Vielen Dank für diese wunderbaren Gedanken: Vergeben mach frei!

Alfred K. /

Vielen Dank für die Worte. Vergebung befreit einen Gefangenen, mich selbst.
Ich habe mit meinem Schwiegervater zusammen in Paraguay für das "Mennoblatt" zwei Artikel über "Abbitte" und "Loslassen" geschrieben, schwierige Thematik in einer geschlossenen Comunity; der dritte Teil soll "Vergebung" sein und ich würde gerne ein paar Ihrer Formulierungen einflechten.
CS Lewis drückt es in "Die große Scheidung" noch dramatischer aus: wer an seinem Recht auf Bitterkeit festhält, bleibt in der Hölle.