Echtzeit mit Jörg Dechert

Jeden Tag ein Stück Hoffnung

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 10:10 Minuten Podcast abonnieren

Das Leben fordert Geduld, manchmal schmerzhaft. Was hilft, in schwierigen Zeiten Gott zu vertrauen?

Bibelstelle: Klagelieder 3,17-26


Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Von Jörg B. am .

Die Echtzeit ist Kurz und konkret. Der ganze Rummel in unseren Gottesdienstinhalten zu Hause und in den Medien geht oft an mir vorbei. Oft viele leere Worte. Zu oft gehörte Worthülsen, Schlagerparaden, gestellte oder schlecht moderierte Talks in Christlichen Medien nerven mich. Es gibt aber auch Interessante und Hoffnungsvolle Beiträge, auch wenn sie manchmal kritisch aber ehrlich anmuten. Aber diese Hoffnungsbotschaften aus der Echtzeit sprechen mich schon eine ganze Zeit an. Danke !

Von Pelz B. am .

Das ist gut! Danke
Ich habe es jetzt dreimal angehört... Gott ist gut. Ich will es glauben - und mit allen Umständen ganz gewiss darauf vertrauen.

Von Eveline am .

Vielen herzlichen Dank für diese realistischen und treffenden Worte!

Von Roland P. am .

Wir sind zur Zeit mittendrin in einer Küchenkomplett -Renovierung.
Die verschiedenen Gewerke von dem Kauf über Planung, Elektriker, Fließenleger und Maler zu Organisieren oder die Frage was kann ich selbst tun erfordern unheimlich viel Geduld.
Obwohl ich so viel Kraft in meinem ganzen Leben (69 Jahre) von Gott, Jesus und dem Heiligen Geist erfahren habe, oder besser weil ich sie erfahren habe , bin ich oft von meinem fehlenden Vertrauen immer wieder enttäuscht.

Das könnte Sie auch interessieren