Buch für Buch

Menschliche Schande

Player starten/anhalten

Sendung vom: / Dauer: 14:59 Minuten

Das Buch Jesaja hat weltweit Bekanntheit erlangt. Georg Friedrich Händel vertonte Verse aus Jesaja in seinem weltberühmten Messias-Oratorium. Abschnitte, die die Geburt und den Tod Jesu prophezeien, werden gern an Weihnachten und Ostern vorgelesen. Jesaja liebte Gott. Und er durfte in seinen Prophezeiungen Gottes herrlichen Plan mit seinem Sohn Jesus sehen. Paul Blackham und Richard Bewes entdecken diesen Plan neu und haben mit ihrem Gast Alec Motyer einen echten Jesaja-Kenner in der Runde.

Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
Vorschaubild: Die Kostbarkeit des Ecksteins

Sendung vom 22.07.2018

Die Kostbarkeit des Ecksteins

Jesus wird in der Bibel als Eckstein bezeichnet. Drei Theologen erklären, was uns dieses Bild über Jesus als Sieger verrät.


Vorschaubild: Ehre dem Gerechten

Sendung vom 15.07.2018

Ehre dem Gerechten

P. Blackham und R. Bewes über Jesajas Prophezeiung, dass alle Völker und Mächte einmal fallen und Jesus Sieger sein wird.


Vorschaubild: Nationen kommen und gehen

Sendung vom 08.07.2018

Nationen kommen und gehen

Paul Blackham und Richard Bewes nehmen verschiedene Völker im Buch Jesaja in den Blick. Was ist Gottes Plan mit ihnen?


Vorschaubild: Immanuels Ruhm

Sendung vom 01.07.2018

Immanuels Ruhm

Mit der Ankunft Jesu wird alles gut. So einfach und klar spricht Jesaja über Jesu Geburt. Mit P. Blackham und R. Bewes.


AnzeigeAnzeige