Vision

Medien machen, damit Menschen Gott kennenlernen − das ist die Vision von ERF Medien. Sie umfasst Menschen aus allen Nationen und Sprachen. Deshalb arbeitet ERF Medien weltweit und engagiert sich für die Integration von Migranten in Deutschland.

Weltweite Projekte

ERF Medien initiiert und beteiligt sich an Medienprojekten seines Partners TWR (Trans World Radio) in Regionen, in denen christliche Medienarbeit aufgrund von eingeschränkter Religions- und Meinungsfreiheit, nicht beachteter Menschenrechte, Verfolgung, Armut, Katastrophen, Krieg und sonstiger Krisen ohne Hilfe von außen nicht oder nur begrenzt möglich ist.

Außerdem fördert und begleitet ERF Medien ermutigende und glaubensstärkende Programme, die Bildung und praktische Lebenshilfe mit christlichen Werten und biblischen Wahrheiten verbinden und somit nachhaltig einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft haben.

Dabei möchte ERF Medien seine internationalen Partner langfristig befähigen und motivieren, Medienarbeit im eigenen Land durch einheimische Mitarbeiter zu realisieren und soweit möglich aus eigenen Mitteln zu finanzieren.

Migranten

Zudem bietet ERF Medien christliche Medienangebote in Fremdsprachen sowie Informationen und ermutigende Berichte über Projekte, Initiativen und Netzwerke.

Damit unterstützt und motiviert ERF Medien vor allem Multiplikatoren und ERF Freunde, damit Migranten in unserem Land von der Hoffnung in Jesus erfahren und bei uns Heimat und eine Perspektive für die Zukunft finden.

Partner

ERF Medien ist seit seiner Gründung Teil des weltweiten Partnernetzwerks von TWR (Trans World Radio). Gemeinsam möchten wir die Hoffnungsbotschaft von Jesus in die Welt senden. TWR wurde 1952 gegründet und produziert und verbreitet heute christliche Medien in über 230 Sprachen und 190 Ländern der Welt.

 

 

In Deutschland ist ERF Medien Teil der Arbeitsgemeinschaft Evangelikaler Missionen (AEM) sowie des Arbeitskreis Migration und Integration (AMIN) der Deutschen Evangelischen Allianz. Dadurch sind wir mit vielen christlichen Missionswerken verbunden, über die wir berichten oder mit denen wir in Krisenfällen oder projektbezogen zusammenarbeiten.

Mitmachen

Sie möchten unsere weltweite Arbeit fördern und selbst aktiv werden? Das ist auf vier Weisen möglich.

  1.  Sie können für unsere Arbeit beten. Wir bieten jeden Monat per Email verschiedene Newsletter mit Informationen und Gebetsanliegen an und zwar:
  2. Sie können von unserer Arbeit weitererzählen. Teilen Sie interessante Inhalte auf unseren Seiten über Facebook oder WhatsApp mit Ihren Freunden, beten Sie im Hauskreis gemeinsam mal für die Anliegen aus unserem Gebetskalender oder leiten Sie unsere Newsletter in ihrem Bekanntenkreis weiter.
     
  3.  Sie können für unsere internationalen Projekte spenden, denn wir finanzieren unsere Arbeit fast ausschließlich über Spenden.
  4. Sie können sich in der weltweiten Medienmission engagieren: TWR sucht regelmäßig Mitarbeiter für Positionen in aller Welt. Mehr zu offenen Stellen bei TWR

Einladen

Sie wollen uns kennenlernen und würden sich freuen, wenn wir in Ihrer Gemeinde von der internationalen Arbeit von ERF Medien berichten? Vielleicht haben Sie sich sowieso schon immer gewünscht, der ERF würde bei einer Veranstaltung oder bei Ihnen in der Gemeinde vorbeischauen. Dann laden Sie uns doch einfach ein! Wir kommen gerne bei Ihnen auf einen Besuch vorbei.

Viele Mitarbeiter aus unserem Team können Sie über die Aktion „ERF unterwegs“ in Ihre Gemeinde einladen. Informationen darüber, welche Mitarbeiter einen Vortrag mit internationalem Fokus geben, können Sie per Email über [email protected] oder [email protected] erfragen.

Auch mit anderen Fragen und Rückmeldungen können Sie sich gerne an uns wenden. Wir freuen uns von Ihnen zu hören, auch per Anruf in unserem Service-Center: 06441 957 - 1414.