ERF Jess – Der Name

Auf dem Weg zu einem neuen Medienangebot.


Ingo Marx

Rauchende Köpfe, lange Projektmeetings …

Ingo Marx über die Entscheidung für einen passenden Namen. Auszüge aus seinem Notizbuch.

 

Hallo, lieber Tag“

10. September 2020

Jetzt wird es ernst. Ein Workshop zur Namensgebung steht für heute im Kalender. Die Agentur will uns und unsere Pläne besser kennenlernen, um daraus Vorschläge für einen treffenden Namen zu entwickeln. Werden wir es schaffen, etwas wirklich Neues zu finden? Ich gehe mit Vorfreude und einer leichten Anspannung in das Treffen.

Abends: Es war gut heute. Ich freue mich auf den nächsten Termin. Das wird was!


24. November 2020

Mir schwirrt der Kopf – so viele Vorschläge, so viele Möglichkeiten. Die Agentur war fleißig und hat erste Ergebnisse präsentiert. Die Diskussion im Projektteam war engagiert, intensiv und herausfordernd. Ich träume von den vielen Ideen …
 

15. Dezember 2020

Großartig – in der zweiten Präsentation heute haben wir als Team tatsächlich einen Favoriten ermittelt. Ich bin zufrieden und freue mich nun auf die inhaltliche Ausarbeitung. Im Januar wird die endgültige Entscheidung fallen. Was werden wohl die Kolleginnen und Kollegen sagen? Jetzt darf erst einmal Weihnachten kommen!
 

19. Januar 2021

Schlechte Neuigkeiten! ☹ Es gibt rechtliche Bedenken. Es funktioniert so nicht. Nun müssen wir also noch einmal neu überlegen. Puh, damit hatte ich nicht gerechnet. Also alles zurück auf Anfang. Mit neuer Kreativität und Schwung zurück ins Projektmeeting #rauchendeköpfe.
 

27. Januar 2021

Werden wir heute einen Namen finden? Schön wärs…. Es gilt alle Kräfte und Ideen und ganz viel Kreativität und Hirnschmalz zu bündeln. Inzwischen liegen über 50 (!) Namensvorschläge vor. Das Team sichtet sie noch einmal. Und dabei entdecken wir doch tatsächlich einen Namen, den wir bisher noch gar nicht näher in Betracht gezogen haben, der uns aber immer besser gefällt, je länger wir darüber nachdenken. Und dann geht alles schnell. Auch von rechtlicher Seite gibt es grünes Licht. Aufatmen! Wir haben ihn doch tatsächlich gefunden, den Namen für unser neues Angebot.
 

ERF Jess

… ist die Kombination zweier Worte:

„Yes“ steht für ein positives Lebensgefühl. „Yes“, das ist ein „Ja“ zum Leben, „Ja“ zu jedem einzelnen Menschen und seinen Fragen. „Jesse“ ist ein hebräischer Name und bedeutet „Geschenk Gottes“. Gott will dich beschenken, darum geht es bei ERF Jess.
 

Ingo Marx

Leiter TV/Bewegtbild, Moderator und Mitglied im Projektteam ERF Jess

 


ERF Jess – so lautet also der Name für unser neues Medienangebot. Ich finde das passend, denn mit diesem neuen Angebot laden wir Menschen ein zu einem Gott, der „Ja“ zu ihnen sagt. Bedingungslos. Ohne Haken und Pferdefuß. Als Geschenk.

Paulus schreibt im Neuen Testament (2. Korinther 1,19-20):

Jesus Christus, den wir in eurer Mitte verkündet haben […] hat nicht Ja und Nein zugleich verkörpert; in ihm ist vielmehr das Ja Wirklichkeit geworden. Was immer Gott an Zusagen gemacht hat – in seiner Person finden sie alle ihre Erfüllung.

 

Das „Ja“ in Jesus Christus ist Gottes Einladung an seine Menschen. Paulus sie damals an die Menschen in Korinth ausgesprochen, und heute sprechen wir sie mit ERF Jess über viele verschiedene Medienkanäle aus.

Danke, wenn Sie uns dabei begleiten und für uns beten. Und bitte unterstützen Sie dieses Projekt auch finanziell, damit auf neue, inspirierende Weise Gottes „Ja“ zu seinen Menschen kommt.
 

Herzlichen Dank!

Ihr

Jörg Dechert

Dr. Jörg Dechert

 

  

 


Fotos: C. Meier / ERF Medien (2)