Navigation überspringen
Bibellese-Kurs 1. Petrus ?>

Bibellese-Kurs 1. Petrus

Für Menschen, die an Jesus glauben, ist das Denken und Handeln Jesu der Maßstab – was zu Spannungen mit anderen führen kann. Petrus hat für solche Situationen einiges zu sagen.

Christinnen und Christen sind irgendwie anders als andere Menschen. Manchmal werden sie belächelt, manchmal auch verachtet. Das liegt daran, dass das das Denken und Handeln Jesu der Maßstab für das Leben einer Christin und eines Christen sind. Diese manchmal ganz andere Sichtweise führt unweigerlich zu Spannungen im Kontakt mit anderen Menschen. In manchen Teilen der Erde werden Menschen, die an Jesus glauben, deshalb auch unterdrückt, verfolgt und sogar getötet.

Das war auch schon zur Zeit des Neuen Testamentes der Fall. Für genau solche Situationen hat Petrus einiges zu sagen. Er schreibt ermutigende Worte – sowohl den Lesern seines Briefes damals als auch Christinnen und Christen von heute. Begeben Sie sich mit uns in diesem Workshop auf die Suche nach der Kraftquelle inmitten der Herausforderungen.

Während des Workshops können Sie sich in einem Forum über Ihre Gedanken und Erfahrungen mit anderen Workshopteilnehmerinnen- und Teilnehmern austauschen. Gleichzeitig haben Sie die außergewöhnliche Möglichkeit, persönliche Fragen an Ihre Kursbegleitung loszuwerden. 

Start: 17.08.2022

Anmeldung

Sie brauchen Hilfe bei der Anmeldung oder möchten zunächst wissen, wie solch ein Kurs funktioniert? Hier haben wir die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Noch kein Nutzerkonto für ERF Workshops?

Hier registrieren

Weitere Workshops zum Thema:

Vorschaubild: Bibel heute: Titus

Bibel heute: Titus

Zum Christsein gehört mehr, als an Gott zu glauben und zum Gottesdienst zu gehen. Zum Beispiel praktische Nächstenliebe. Lassen Sie mit diesem Kurs Worten Taten folgen.

Start: 24.08.2022

Artikel zum Thema:

Vorschaubild: Glaube und Wissenschaft

Glaube und Wissenschaft

Wenn von „Glaube und Wissenschaft“ die Rede ist, besteht für viele das Problem im Wörtchen „und“. Wäre ein oder besser? Sind Glaube und Wissenschaft Gegensätze?

mehr