Navigation überspringen
Anbieter Logo

Israel - Geschichte, Kultur & Begegnungen

Eindeutige Kennung:
202RIL20 (45 mal angesehen)
Reisezeitraum:
20.02.2022 - 28.02.2022
Reiseziel:
Rundreise, Israel
Kategorie:
Aktiv, Besichtigung / Kultur
Zielgruppe:
Jedermann
Teilnehmeralter:
18 - 99 Jahre
Beschreibung:
Israel - Geschichte, Kultur & Begegnungen

Israel, die Wiege des Christentums und des Judentums, ein Land im Wandel. Wir nehmen Sie mit auf eine beeindruckende Reise, dorthin wo Jesus gelebt hat, wo er und seine Jünger Gottes Reich verkündeten und viele Wunder taten. Ob am See Genezareth, in der Wüste, am Toten Meer oder in Jerusalem - lassen Sie sich beindrucken von Israels biblischer Historie und der Multikulti-Gegenwart.

Geplanter Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Tel Aviv

2. Tag: Cäsarea - Nazareth
Ihre Entdeckungsreise beginnt in Cäsarea, das während der römischen Herrschaft als Kreuzfahrerfestung diente. Herodes ließ hier riesige prunkvolle Paläste, Tempel, Amphitheater und Aquädukte sowie eine Hafenstadt bauen. Überreste davon können Sie in den Ausgrabungen entdecken. Anschließend erfahren Sie im Museum Atlit die Geschichte der illegalen Einwanderer Israels.

Weiter geht es nach Nazareth, die Heimatstadt Jesu - heute größte arabische Stadt Israels. Die Altstadt ist geprägt von vielen engen Gassen und den kleinen Läden im arabischen Bazar. Sie sehen die Verkündigungsbasilika, die über der Stelle gebaut wurde, an der Maria die Geburt des künftigen Erlösers vom Erzengel Gabriel verkündet wurde. Im authentisch rekonstruierten Freilichtmuseum Nazareth Village haben Sie Gelegenheit, das Leben zu Zeiten Jesu hautnah mitzuerleben.

3. Tag: See Genezareth
Am See besuchen Sie zuerst das historische Magdala, Heimatort von Maria Magdalena. Bei Ausgrabungen wurde hier u.a. eine Synagoge aus der Zeit Jesu entdeckt – einer der wichtigsten archäologischen Funde Israels in den letzten 50 Jahren.

Einen weiteren wichtigen Fund sehen Sie im Kibbutz Nof Ginosar: das antike Jesus-Boot. Im Jahr 1986 wurde dieses 2000 Jahre alte Holzboot hier am Seeufer entdeckt und aufwendig konserviert. Es ist einer der bedeutsamsten Schätze der Welt.

Vom Berg der Seligpreisungen, wo Jesus seine berühmte Bergpredigt hielt, führt Sie ein Spaziergang hinab nach Tabgha mit der Brotvermehrungskirche. In Kapernaum, wichtige Wohn- und Wirkungsstätte von Jesus, sehen Sie die Grundmauern von Petrus‘ Haus und die Ruinen einer Synagoge. Anschließend genießen Sie eine Bootsfahrt auf dem See, während Sie der Geschichte von der Sturmstillung lauschen.

4. Tag: Jordantal – Totes Meer
Nach dem Besuch der Taufstelle Yardenit geht es durch das Jordantal nach Süden bis nach Jericho, der ältesten und tiefstgelegenen Stadt der Welt. In Qumran, wo im Jahr 1947 ein Hirte in einer Höhle einige 2000 Jahre alte Schriftrollen entdeckte, sehen Sie die Ruinen des Essener-Klosters.

Mit der Seilbahn erklimmen Sie danach die machtstrotzende Felsenfestung von Herodes dem Großen, Masada (UNESCO-Weltkulturerbe). Wer mag, hat heute die Gelegenheit für ein Bad im Toten Meer, das zu dieser Jahreszeit immerhin zwischen 19 und 22º C warm ist.

5. Tag: Totes Meer - Jerusalem
Bei einer Führung im Kibbutz Almog, wo Sie auch übernachtet haben, erfahren Sie viel Interessantes über die Geschichte dieser jüdischen Lebensgemeinschaft und den Alltag in einem Kibbutz. Danach geht die Fahrt durch das Wadi Kelt hinauf nach Jerusalem, das fast 1.000 m höher liegt. Unterwegs erhaschen Sie einen Blick auf das St. Georgskloster, das imposant und malerisch an einer Felswand klebt.

Einen ersten beeindruckenden Blick auf Jerusalems Altstadt erhalten Sie vom Ölberg aus, bevor Sie einen Spaziergang zum Garten Gethsemane machen. Anschließend erkunden Sie die Altstadt zu Fuß: Auf den Spuren Jesu gehen Sie auf der Via Dolorosa den Weg, den Jesus vom Prätorium des Pilatus bis hinauf nach Golgatha nehmen musste. Sie sehen die Grabeskirche, die Klagemauer (Westmauer des ehemaligen Tempels) und den Teich Bethesda.

6. Tag: Jerusalem
Nirgendwo sonst begegnen sich die drei monotheistischen Weltreligionen so nah wie in Jerusalem. Diese Multikulti-Atmosphäre erleben Sie bei einem Spaziergang durch das Armenische, Jüdische, Arabische und Christliche Viertel. In der Davidstadt mit dem Davidson Center, Jerusalems archäologischem Park direkt neben der Klagemauer, können Sie in zwei Jahrtausende Stadtgeschichte eintauchen.

Die heutigen Besichtigungen schließen Sie ab mit einem unterirdischen Spaziergang durch den Klagemauer-Tunnel, der mit vielen Bögen und Treppen rund 400 m entlang der Mauer verläuft und einen faszinierenden Eindruck vermittelt, wie gewaltig die Herausforderungen dieser Bauprojekte damals waren. Der Nachmittag bleibt frei für eigene Erkundungen.

7. Tag: West-Jerusalem
Der heutige Tag startet mit einer Morgenandacht am Gartengrab, einem Ort der Ruhe innerhalb der hektischen Vielvölkerstadt. Den weiteren Vormittag verbringen Sie auf dem Mahane-Yehuda-Markt, einem Spiegelbild des jüdischen Alltags mit all seinen Facetten. Hier drängt sich die israelische Gesellschaft an sechs Tagen der Woche durch die Gassen und erfreut sich an den wundervollen Düften und dem regen Treiben – eine einzigartige Atmosphäre!

Bei der Fahrt durch West-Jerusalem erhalten Sie einen Blick auf die Knesset, das israelische Parlament mit der großen Menora. Im Israel-Museum sehen Sie u.a. ein Modell von Jerusalem zur Zeit Jesu und den “Schrein des Buches”, die Ausstellung der Schriftrollen vom Toten Meer. Anschließend erwartet Sie ein bewegender Besuch in Yad Vashem, der Gedenkstätte für die Holocaust-Opfer und dem Tal der verlorenen Gemeinden.

8. Tag: Bethlehem
Über den palästinensischen Checkpoint geht es heute nach Bethlehem, dem Geburtsort Jesu, wo Sie die Geburtskirche sehen und einen Blick über die Hirtenfelder werfen. Anschließend erwartet Sie im christlichen Begegnungszentrum Beit Al-Liqa ein unvergessliches Erlebnis. Der Leiter Johnny Shawan macht Sie mit biblischen Landschaften, Lebensweisen und Pflanzen vertraut. Sie dürfen Milch und Honig kosten, erfahren anhand einer Zisterne, was “lebendiges Wasser” bedeutet und hören mehr über die komplexe Gegenwart des Landes mit seinen zwei Völkern.

Danach unternehmen Sie eine leichte ca. 4 km lange Wanderung durch biblisches Kernland. Dabei sehen Sie Gräber aus der Zeit des Salomonischen Tempels, uralte Olivenbäume und Terrassen mit einem Bewässerungssystem aus biblischen Zeiten (UNESCO-Weltkulturerbe). Bei einem orientalischen Abendessen in Jerusalem können Sie gemeinsam die Eindrücke der beeindruckenden Reise Revue passieren lassen.

9. Tag: Rückflug nach Deutschland

Änderungen vorbehalten!
Organisatorische Leitung:
Helmut Geggus, Wassertrüdingen
09832 - 7044551
[email protected]
Geistliche Leitung:
Helmut Geggus, Wassertrüdingen
Treffpunkt(e)/Zielort:
Flughafen Frankfurt/M.

Hinflug 20.02.: Frankfurt - Tel Aviv | 11:00 - 16:05 Uhr
Rückflug 28.02.: Tel Aviv - Frankfurt | 06:10 - 09:50 Uhr

Änderungen vorbehalten!

Preise und Leistungen:
Frühbucherpreis bis 02.12.2021
Inklusivleistungen

  • Freizeitleitung und geistliches Programm
  • Flug ab Frankfurt nach Tel Aviv mit EL AL
  • 8 Übernachtungen in Gästehäusern und Mittelklassehotels (4 Standorte)
  • Halbpension
  • Bus-Rundreise lt. Reiseverlauf
  • Qualifizierte, Deutsch sprechende örtliche Reiseleitung
  • Eintritte und Ausflüge lt. Programm

(zzgl. Trinkgelder, ca. € 6,- p.P./Tag)

Preisübersicht
1850,- € p.P. im DZ
2350,- € im EZ

Aufpreis ab 03.12.2021: € 90,- p.P.

Zusatzleistungen

Rail & Fly (Fremdleistung)
Preis: 60 €
Weitere Infos:
Detailinfos
Veranstalter:
Anbieter Logo Liebenzeller Mission Freizeiten & Reisen
Heinrich-Coerper-Weg 2
D-75378 Bad Liebenzell
Tel.: 07052 17-5110
Fax: 07052 17-5100
E-Mail-Kontakt
Website: http://www.freizeiten-reisen.de
Ausführung und Gestaltung:
Liebenzeller Gemeinschaftsverband
Weitere Informationen
 

Anmeldung

Postalisch:
LM Freizeiten & Reisen GmbH
Heinrich-Coerper-Weg 2
D-75378 Bad Liebenzell