ERF GlobalHope Lesezeit: ~ 1 min

Ein übernatürlicher Weckruf zum Glauben

In einer christlichen Radiosendung erlebt eine ältere Frau, wie Gott sie ganz persönlich anspricht.

Weltweit unterstützt ERF Medien die christliche Radioarbeit. Gerade in abgeschiedenen Gebieten sind Medien oft die einzige Möglichkeit, Menschen mit dem Evangelium zu erreichen. Manchmal spielen auch übernatürliche Erfahrungen eine Rolle dabei, dass Menschen mehr von Jesus erfahren. Eine ältere Frau schrieb an unseren Partner in Russland:

Ich höre seit vielen Jahren eure Sendungen. Ich wusste lange nichts davon, sondern bin auf wundersame Weise darüber gestolpert. Ich habe meine Familie verloren und war deswegen plötzlich sehr einsam. Ich wollte nicht mehr leben. Ich zog aus der Stadt in ein Dorf, in dem nur alte Frauen leben.

Eines Tages machte ich das Radio an, weil das Fernsehprogramm so langweilig war. So stieß ich auf euren Sender. Ich hörte mir eine Sendung an, aber irgendwann schlief ich ein. Als ich aufwachte, hörte ich eine Stimme, die zu mir sagte: „Ich bin es, Jesus. Ich liebe dich.“ Langsam begann ich mich zu erinnern, wie ich am Abend vorher das Radio eingeschaltet hatte. Ich merkte, dass hier Gott zu mir sprach. Ich konnte kaum begreifen, dass gerade mir das passiert. Meine Einsamkeit verschwand. Heute füllt nur noch Freude mein Herz. Es ist ein wahres Wunder.

Immer wieder gebraucht Gott christliche Radiosendungen, um Menschen zum Glauben zu führen. Unter dem Stichwort „1 Stunde Hoffnung senden“ können Sie mit Ihrer Spende dazu beitragen.


Mehr Informationen zu unseren weltweiten Projekten.


Banner zum Schwerpunktthema Übernatürlich


Ihr Kommentar

Die E-Mail wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.