Navigation überspringen

/ Beim Wort genommen

Die Familie zuerst?

Warum die Beziehung zwischen Eltern und Kindern so wichtig ist.

Entgegen aller Unkenrufe steht sie wieder hoch im Kurs: Die Familie ist den Menschen heute noch genauso wichtig wie eh und je. Sie gibt Wärme und Schutz. Und sie steht für bedingungslose Liebe, Zusammenhalt und eine Gemeinschaft, die riesig Spaß macht. Familie ist ein Erfolgsmodell – erfunden von Gott selbst. Und was der sich dabei gedacht hat, dem spürt der Theologe und ERF Redakteur Steffen Brack nach.


Banner zum Schwerpunktthema Familie

Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Kommentare

Steffen Brack /

Lieber Herr M.
Vielen Dank für Ihren Kommentar. Die 10 Gebote werden tatsächlich unterschiedlich gezählt. Und das hat auch einen Grund. Martin Luther wollte in der Reformation den radikalen Auswüchsen etwas entgegensetzten. Denn in manchen Kirchen wurden alle Bilder von den Wänden gerissen und zerstört. Begründung das 2. Gebot: Du sollst dir keine Gottesbilder machen. Deshalb hat Luther das Gebot zum Bilderverbot dann in seinem kleinen Katechismus kurzum gestrichen. Und damit er dann nicht mehr

Michael M. /

Danke an Hr. Brack für diese Ausführung.
Eine Frage dazu:
Hr. Brack, Sie sprechen bei dem gebot: Ehre Vater und Mutter immer vom 5. Gebot.
Nach meinem Bibelverständnis und chr. Erziehung kenne ich dieses nur als 4. Gebot.
Wie haben Sie das verstanden? Bitte zählen Sie mir mal die 10 Gebote auf.
Und dann sagten Sie im Vortrag noch etwas zu einem Gebot zusätzlich zu den 10 Geboten. Welches? Ich glaube, Sie verwiesen auf eine Mose Bibelstelle hin?
Freundliche Grüße aus Dresden
Michael M.