/ Aktuelles vom Tag

Beten verschieben? Nein Danke!

„Allianzgebetswoche praktisch“ von Ostfriesland über´s Erzgebirge bis nach Hessen.

„Eigentlich wollten wir die Allianzgebetswoche verschieben“, erzählt Bernd Steinfeld vom Leitungsteam in Osnabrück, doch dann wurde den Verantwortlichen klar: „gerade jetzt brauchen wir das Gebet!“ Und so laden auch in diesem Jahr - trotz Corona – bundesweit Kirchen und Gemeinden vom 10. bis 17. Januar ein zur Allianzgebetswoche. Allerdings anders als sonst: Regina König und Vera Nölke haben sich umgehört:

Die Evangelische Allianz in Osnabrück stellt online Gebetsimpulse zur Verfügung und im ostfriesischen Aurich läuft alles über Videokonferenzen: „Wir haben dafür gesorgt, dass auch die über 80-jährigen das können, und sie sind mit dabei,“ so Jens Frisch, Inspektor des Ostfriesischen Gemeinschaftsverbandes. In Marburg setzen die Christen nicht nur auf digitale Angebote, hier gibt es auch Posaunenfensterkonzerte, Beten-für-die-Stadt-Spaziergänge oder einen Männergebetspfad. Und im erzgebirgischen Brünlos lädt die Ev. Allianz, unter strengen Hygieneauflagen, ein zu Präsenzveranstaltungen. Johannes Kunze gehört zum Leitungsteam, ihm liegt in dieser Woche besonders der Frieden unter Christen auf dem Herzen: „Wir dürfen uns nicht zerstreiten in dieser Pandemie, sondern die Meinungen des anderen stehen lassen.“



Ihr Kommentar

Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Alle Kommentare werden redaktionell geprüft. Wir behalten uns das Kürzen von Kommentaren vor. Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.

Das könnte Sie auch interessieren