Freiheit in Gefangenschaft – Gefängnisarbeit in Polen

Gefangen und doch frei – durch Gottes Annahme und Vergebung. Das vermitteln TWR-Radiosendungen an Häftlinge in Polen.

Von 1996 bis 2006 ist die Zahl der Häftlinge in Polen um 65 % gestiegen. Dementsprechend sind die Gefängnisse überbelegt und die Gefangenen verbringen Jahre in einer winzigen, dreckigen Gefängniszelle und werden von Familie, Freunden und Gesellschaft abgelehnt.

 Diese Menschen möchte TWR mit dem Evangelium erreichen. Obwohl TWR Polen keine speziellen Radiosendungen für Häftlinge produziert, kommen viele ihrer Hörer und Kontakte aus polnischen Gefängnissen – in ihrer Datenbank haben sie mehr als 1000 inhaftierte Hörer, und die Zahl wächst beständig. Zwei ehemalige Gefängnisinsassen beantworten ehrenamtlich Briefe und Anrufe, und das ganze Team beteiligt sich an Beratungen. Dies hilft den Hörern sehr, in ein geordnetes Leben zurückzufinden. Vor allem fühlen sie sich angenommen, eine Annahme, die sie oft in ihrem Umfeld nicht finden.

Als ich zum wiederholten Mal im Gefängnis landete, begann ich nach etwas zu suchen, was meinem Leben einen Sinn geben könnte. Seit ich Jesus kennengelernt habe, fühle ich mich völlig anders. Ich habe eine Entziehungskur wegen meiner Alkoholabhängigkeit begonnen und wurde Mitglied in einer christlichen Gruppe, die sich regelmäßig trifft. Meine ganze Lebensperspektive hat sich verändert. Ich habe aufgehört, zu fluchen, andere Menschen die Schuld zu geben und ihnen etwas nachzutragen. Ich kann meine Zukunft in Gottes Hände legen.

Die Gefängnisarbeit startete ganz ungeplant damit, dass Häftlinge die TWR-Sendungen anhörten und nach Bibeln fragten. Wer die Programme hörte, empfahl sie an seine Mithäftlinge weiter. In einem der polnischen Gefängnisse baten die Insassen darum, dass die TWR-Programme über die Lautsprecher in den Zellen gesendet würden. Die Verteilung von Kassetten mit TWR-Sendungen erwies sich als sehr wertvoll, da die Häftlinge die Programme bei einer Verlegung in andere Gefängnisse mitnehmen konnten und dort weiter verbreiteten.

 

 


Land:
Polen
Kategorie:
Glaube und Leben
Projektnummer:
8210